10 PRICE AKTION PATTERNS, DIE SIE KENNEN MÜSSEN. WIR KOMBINIEREN PRICE AKTION MIT DEM FOOTPRINT

10 PRICE AKTION PATTERNS, DIE SIE KENNEN MÜSSEN. WIR KOMBINIEREN PRICE AKTION MIT DEM FOOTPRINT

Price Action ist eine Handelsmethode ohne Indikatoren. Diese Idee kommt früher oder später vielen Händlern, die aufgrund von Verzögerungen, hoher Häufigkeit falscher Signale und Neuzeichnungen von Indikatoren enttäuscht sind.

Sie achten auf die Price Action Methode. Der Name selbst wird aus dem Englischen als „Preisaktion“ übersetzt, was direkt impliziert, dass der Händler beim Handel mit dieser Methode alles außer die Preispatterns verwirft.

In diesem Artikel über die Price Action-Methode werden wir uns Folgendes ansehen:

  •     wie die Analyse durchgeführt wird;
  •     10 beliebteste Price Action Patterns;
  •     Ist es möglich, Price Action Patterns mit Cluster Charts (Footprint) zu verbessern?

Price Action ist ein seit langem bekanntes umfangreiches Konzept, das sich mit anderen Methoden überschneidet, die Namen des Autors von Patterns verwendet und daher keine klaren Grenzen und eindeutigen Formulierungen hat. Unser Ziel ist es nicht, als Guru zum Thema Price Action bekannt zu werden, sondern wirklich denen zu helfen, die studieren und besser verstehen wollen, wie man auf den Finanzmärkten handelt.

Am Ende des Artikels werden wir Links zu relevanten Materialien zum Thema Price Action aus unserem Blog bereitstellen. Wenn Sie noch Fragen haben, stellen Sie diese in den Kommentaren.

Starten Sie noch heute mit der kostenlosen Demo von ATAS! Die zwei Wochen ermöglichen Ihnen den Zugang mit voller Funktionalität. Die Historie ist in dieser Zeit auf 7 Tage begrenzt.

ATAS kostenlos testen

Wie die Marktanalyse mit der Price Action Methode durchgeführt wird

Durch die Beobachtung der Dynamik von OHLC-Kerzen / -Balken, ihr Vergleich untereinander, der Bewertung ihrer Position im allgemeinen Kontext kann ein Händler Annahmen über das aktuelle und wahrscheinliche zukünftige Verhalten anderer Marktteilnehmer treffen.

Der Trader versucht, die Kursbewegung im Hinblick auf das Verhalten von Bullen (Käufer auf dem Markt), Bären (Verkäufern), der Opposition der „Masse“ und „managed money“ zu interpretieren.

Fast jeder Balken / jede Kerze kann als Pattern interpretiert werden. Ein erfahrener Price Action Trader ist gut darin geschult, verschiedene Formationen zu erkennen und gleichzeitig den Markt in Echtzeit zu beobachten. Er wird eine subjektive Meinung über die Stärke jedes einzelnen haben.

Ein einfaches Setup reicht selten aus, um eine Handelsentscheidung zu treffen. Daher achtet ein Trader auf einen breiten Kontext und kann auch, um seinen eigenen Stil zu bilden, optional zusätzliche Informationsquellen zur Price Action-Analyse hinzufügen wie:

Wie Sie einen Footprint in Kombination mit Price Action nutzen können – lesen Sie weiter …

Wie man Price Action Patterns handelt

In dem Moment, in dem ein Trader der Meinung ist, dass die Kursbewegungssignale stark genug sind, muss er einen geeigneten Einstiegspunkt finden. In der Regel wird das Einstiegssignal zum Schluss der Kerze / des Balkens gegeben, womit die Bildung des Patterns abgeschlossen ist. Aber während des Echtzeithandels können Sie kurz vor Schluss der Kerze / des Balkens in den Markt einsteigen.

Der Einstieg in einen Trade, der auf Patterns, die sich noch nicht vollständig gebildet haben, basiert wird als früher Einstieg bezeichnet. Es wird davon ausgegangen, dass es ein höheres Risiko birgt, da immer noch die Möglichkeit besteht, dass der Markt sein Verhalten drastisch ändert.

Nach der Eingabe eines Trades platziert der Trader normalerweise eine schützende Stop-Order, um die Position mit minimalem Verlust zu schließen, wenn der Trade schief geht.

Der allgemein akzeptierte Ort, um einen Stop-Loss zu platzieren, wäre 1 Tick unter dem Pattern, das das Einstiegssignal für den Kauf gegeben hat (oder 1 Tick höher, wenn eine Short-Position eröffnet wird). Dies ist jedoch eine optionale Regel. Alternativ können Sie den ATR-Indikator verwenden, um ein mathematisches Niveau für den Stop zu finden.

Wenn sich der Markt wie erwartet bewegt, verschiebt der Trader die Stop-Order hinter den Preis, um das Risiko zu reduzieren, die Gewinnschwelle zu senken und steigende Gewinne zu schützen.

10 Price Action Patterns, die Sie kennen sollten

Als Nächstes sehen wir uns 10 gängige Price Action Patterns an und untersuchen, wie nützlich Cluster Charts bei der Analyse dieser Patterns sein können:

  •     Reversal Bar
  •     Key Reversal Bar
  •     Exhaustion Bar
  •     Pinocchio Bar
  •     Two-Bar Reversal
  •     Three-Bar Reversal
  •     Three Bar Pullback
  •     Inside Bar
  •     Outside Bar
  •     NR7

In allen Beispielen werden wir klassische Timeframes, die auf gleichen Zeitrahmen basieren, verwenden. Es ist falsch, so spezifische Charts wie Range, Renko für die Price Action-Analyse zu verwenden.

Pattern 1. Reversal Bar

Das Bullish Reversal Pattern besteht aus zwei Bars:

  1.   Die erste Bar ist absteigend.
  2.   Die zweite fällt unter das Tief der vorherigen Bar und schließt dann höher.

Das Bärisch Reversal Pattern ist ähnlich, aber gespiegelt. Die zweite Bar steigt über das Hoch der vorherigen Bar, schließt aber mit einem Rückgang.

Pattern 1. Reversal Bar

Was bedeutet das?

Bullish Reversal deutet darauf hin, dass der Markt unter dem Tief des vorherigen Balkens Unterstützung gefunden hat. Darüber hinaus war die Unterstützung stark genug, um den Preis nach oben zu treiben, sodass der zweite Balken nach oben zeigen würde. Dies ist das erste Anzeichen für eine mögliche Umkehr.

Cluster Charts bieten mehr Transparenz zum Verständnis der laufenden Prozesse. Ein Beispiel von Bearish Reversal ist auf Chart 6E (CME-Euro-Futures, Stundenperiode) zu sehen.

Die erste Bar zeigt einen Kursanstieg, der zweite jedoch einen Rückgang, obwohl das Hoch des zweiten Balkens höher ist als das Hoch des ersten. Der hellgrüne Cluster auf der zweiten Bar zeigt deutlich, dass Käufer gefangen sind. Sie dachten, der Markt habe bereits einen Boden gebildet und sei bereit, sich zu erholen, aber leider setzte sich der Abwärtstrend fort.

Ein wichtiger Faktor ist der Rückgang, der Bearish Reversal vorausging. Somit bildete der Markt ein günstiges Umfeld, und die Cluster gaben das Vertrauen, eine Position gemäß dem Price Action Pattern einzugehen.

Wie handelt man?

  •     Kaufen Sie in einem Aufwärtstrend über einer bullischen divergenten Bar.
  •     Verkaufen Sie im Abwärtstrend unterhalb der bärischen divergenten Bar (angezeigt durch 3 im obigen Chart).

Pattern 2. Key Reversal

Das Bullish Key Reversal-Pattern besteht aus zwei Bars, wobei die zweite Bar unter dem Tief der vorherigen Bar öffnet und über seinem Hoch schließt.

Dementsprechend öffnet der Balken bei der Bearish Key Reversal über dem Hoch der vorherigen Bar und schließt unter seinem Tief.

Was bedeutet das?

Eröffnung mit einem Gap nach unten ist ein starkes bärisches Zeichen. Aber wenn der Markt eine so starke Abwärtsbewegung selbstbewusst ablehnt, erhöht dies die Wachstumschancen dramatisch.

Per Definition sollten Key Reversal Pattern Kurslücken (Gaps) enthalten. Da Lücken bei Intraday-Timeframes selten sind, ist es am besten, nach Patterns in täglichen Timeframes und darüber zu suchen.

Ein Beispiel ist ein Cluster Chart von MSFT-Aktien, täglicher Zeitraum.

Beispiel - MSFT-Aktienchart, täglicher Zeitraum

Am 10. Dezember 2020 sank der Kurs und schloss nahe den Tiefstständen von 211,41 US-Dollar pro Aktie. Bei der Eröffnung der Sitzung am 11. Dezember war der Preis sogar noch niedriger, nämlich – 210,05 USD pro Aktie. Bis zum Ende der Sitzung stieg der Kurs jedoch auf 213,26 USD und übertraf damit das Hoch vom Vortag. Dies ist das bullische Key Reversal Pattern.

Der Marktkontext ist wichtig. In der Geschichte sehen wir, dass das Niveau von 210 USD pro Aktie bereits seine Stärke gezeigt hat und MSFT unterstützt. Daher sollte bei diesem Preis der Bildung eines bullischen Patterns mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Cluster Charts geben noch mehr Vertrauen. Wenn wir uns die maximalen Volumina innerhalb des 10. und 11. Dezember ansehen, sehen wir, dass die maximale Aktivität am 10. Dezember auf Tagestiefs lag und am 11. Dezember auf den Hochs. Dies bedeutet, dass der Konsens über den Preis stark nach oben gezogen ist. Vielleicht waren diejenigen, die bei den Tiefstständen des 10. verkauften, in Panik geraten und haben letztendlich einen Fehler gemacht.

Wie handelt man?

  •     Kaufen Sie oberhalb der zweiten Bullish Key Reversal Bar (wenn Sie sich nicht sicher sind, warten Sie, bis der Preis darüber schließt, bevor Sie kaufen).
  •     Verkaufen Sie unter der zweiten Bearish Key Reversal Bar (wenn Sie sich nicht sicher sind, warten Sie, bis der Preis darunter schließt, bevor Sie verkaufen).

Pattern 3. Exhaustion Bar

Exhaustion bedeutet “Erschöpfung”. Das Pattern besteht aus 2 Bars. Normalerweise wird das Volume in der zweiten Bar erhöht.

  •     Das bullische Pattern Exhaustion öffnet sich mit einer Lücke nach unten. Es bewegt sich dann nach oben, um näher ans Hoch heranzukommen.
  •     Das bärische Pattern Exhaustion öffnet sich mit einer Lücke nach oben. Der Preis bewegt sich dann nach unten, um in der Nähe der Tiefs zu schließen.
Pattern 3. Exhaustion Bar

Was bedeutet das?

Der Name selbst erklärt alles. Das Pattern steht für „Momentum-Erschöpfung“ und das Versäumnis, den Trend fortzusetzen. Händler erwarten, dass:

  •     Nachdem den Bären die Puste ausgeht, werden die Bullen die Oberhand gewinnen und der Markt wird steigen.
  •     Wenn den Bullen die Puste ausgeht, wird der Markt unter dem Angriff der Bären zusammenbrechen.

Betrachten wir ein Beispiel aus dem täglichen MSFT-Aktienmarkt.

Am 19. Mai 2021 (1) wurde der Handel mit einer deutlichen Lücke nach unten eröffnet. Fast während der gesamten Sitzung stieg der Preis jedoch und schloss auf den Hochs. Dies ist ein bullisches Exhaustion Pattern.

Die Analyse der Cluster zeigt, dass der Markt mit diesem Manöver das am 12. Mai gebildete Niveau des großen Volumens (2) getestet hat. Sicherlich war an diesem Tag ein großes Interesse daran, Aktien für 239 $ aktiv zu kaufen, denn dann hörte der Preis auf zu fallen, aber im Gegenteil – zeigte eine bullische Dynamik. Am 19. Mai „schützte“ ein großer Käufer seine Position, und dieses Verständnis gibt mehr Vertrauen, um eine Position gemäß dem Price Action Pattern einzugehen.

Wie handelt man?

  •     Kaufen Sie über der bullischen Exhaustion Bar. Im obigen Beispiel war der Kauf zum Börsenschluss am 19. Mai angemessen gerechtfertigt.
  •     Verkaufen Sie unterhalb der bärischen Exhaustion Bar.

Pattern 4. Pinocchio Bar

Dieses Pattern (auch bekannt als Pin-Bar) ähnelt der Nase von Pinocchio. Die Bar/die Kerze hat einen langen und deutlichen Docht.

Bei bullischen Pin-Bars nimmt der untere Docht den größten Teil der Bar ein. Bei bärischen Pin-Bars dominiert der obere Docht.

Mit seinem langen Docht durchbricht der Pin-Bar vorübergehend die Unterstützung oder den Widerstand, um den Trader dazu zu bringen, in die falsche Richtung zu gehen oder eine Gruppe von Stop-Losses zu beseitigen.

Ein Beispiel ist der Terminmarkt für den Nasdaq-Aktienindex, ein Cluster Chart des täglichen Zeitraums.

Ein Beispiel aus dem Nasdaq-Aktienindex-Futures-Markt

Am 24. März 2021 eröffnete der Handel um 12.800, während der Handel auf 12.600 fiel, aber um 12.790 schloss, wodurch sich ein langer Schatten von unten oder Pinoccio-Bar oder Pin-Bar bildete.

Wenn wir uns die Cluster ansehen, sehen wir, dass der Marktumsatz, gemessen an den roten Clustern, überlegen ist. Aber warum schloss der Preis viel höher? Wir können davon ausgehen, dass die meisten dieser Verkäufe Verkäufe des “emotionalen Publikums” waren oder die Aktivierung von Stop-Loss von Käufern, die unter dem lokalen Tief vom 18. März versteckt waren.

Auf die eine oder andere Weise waren diese Händler im Nachteil, denn bis Mitte April zeigte der Indexpreis ein stetiges Wachstum, während er gleichzeitig neue Allzeithochs erreichte.

Achten Sie auf das Delta, auch dort hat sich eine Pin-Bar gebildet, die darauf hinweist, dass der anfangs vorhandene Verkaufsdruck später durch die Aktivität der Käufer nivelliert wurde.

Der Hintergrund ist ein wichtiger Faktor. Der Aktienmarkt war in diesen Monaten optimistisch, da die US-Behörden die Wirtschaft bei der Erholung von den Auswirkungen des Coronavirus erheblich unterstützten.

Viele Sektoren verzeichneten ein Wachstum der Aktienkurse.

Wie handelt man?

  •     Kaufen Sie oberhalb der bullischen Pin-Bar, die von der Unterstützung abprallt (im obigen Beispiel vom Tief vom 18. März).
  •     Verkaufen Sie unter der bärischen Pin-Bar, nachdem Sie das Widerstandsniveau durchbrochen haben.

Pin-Bars werden oft mit falschen Breakouts in Verbindung gebracht, über die wir einen separaten Artikel haben. Wir empfehlen zu lesen.

Pattern 5. Two-Bar Reversal

Dieses Pattern ähnelt dem sogenannten bullischen / bärischen Engulfing in der Candlestick-Analyse. Um ein Pattern zu bilden, benötigen wir 2 Bars:

  •     erste ausgeprägte bärische Bar + erste ausgeprägte bullische Bar = Bullish Two-Bar Reversal
  •     erste ausgeprägte bullische Bar + erster ausgeprägte bärische Balken = Bearish Two-Bar Reversal
Pattern 5. Two-Bar Reversal

Was bedeutet das?

Eine klare Ablehnung eines Abwärtstrends ist eine bullische Umkehr, und eine klare Ablehnung eines Aufwärtstrends ist eine bärische Umkehr. In diesem Pattern steht der erste Balken für einen Versuch und der zweite für einen Fehler.

Ein Beispiel des rückläufigen Patterns ist der Gold-Futures-Markt mit einem Zeitrahmen von 10 Minuten.

Pattern 5. Two-Bar Reversal

Nummer 1 zeigt eine Bar der Bemühungen des Käufers an, Nummer 2 zeigt eine Bar an, der anzeigt, dass die Bemühungen des Käufers fehlgeschlagen sind.

Die Aktionen fanden am 6. Juli 2021 statt. Hintergrund ist ein wichtiger Umstand, nämlich ein starker Rückgang der Goldnotierungen am 16. Juni (auf dem Chart nicht dargestellt) nach der FED-Sitzung, bei der die Inflationsprognosen angehoben wurden. Während dieses Rückgangs fungierte das Niveau von 1810 als klare Unterstützung. Als die Kurse am 6. Juli auf das Niveau von 1810 (auf dem Chart) anstiegen, könnten sich daher vorsichtige Trader mit diesem Spiegelwiderstand auf das Signal für den Short-Einstieg konzentrieren. Das Price Action Two-Bar-Reversal-Pattern gab ihnen dieses Signal.

Beachten Sie, wie Cluster die Entstehung von Verkäufern zeigen. Das Delta war beim ersten Balken positiv, aber nachdem die Verkäufer über 1814 aktiv waren, begann sich das Delta in Richtung negativer Werte zu bewegen. Bei dem Balken 2 sehen wir eine deutliche Dominanz der Bären.

Wie handelt man?

  •     Für eine bullische Umkehr um 2 Balken kaufen Sie oberhalb des Hochs des Musters mit zwei Bars.
  •     Für eine bärische Umkehr um 2 Balken verkaufen Sie unter dem niedrigsten Punkt des Musters mit zwei Bars.

Pattern 6. Three-Bar Reversal

Das Three-Bar-Reversal-Pattern erfordert 3 Bars.

Für ein bullisches Pattern benötigt man:

  1.   Bärische Bar.
  2.   Eine weitere rückläufige Bar mit einem niedrigeren Hoch und einem niedrigeren Tief.
  3.   Eine bullische Bar mit einem höheren Tief, das über dem Hoch der zweiten Bar schließt.

Dementsprechend besteht ein bärisches Pattern aus:

  1.   der bullischen Bar.
  2.   einer weiteren bullischen Bar mit einem höheren Hoch und einem höheren Tief.
  3.   einer rückläufigen Bar mit einem niedrigeren Hoch, das unter dem Tief der zweiten Bar schließt.
Pattern 6. Three-Bar Reversal

Was bedeutet das?

Ein Umkehrpattern mit drei Bars zeigt einen Wendepunkt. Im Vergleich zu anderen Umkehrmustern ist das Umkehrmuster mit drei Bars das konservativste, da es sich über drei Bars erstreckt und die dritte Bar verwendet, um zu bestätigen, dass der Markt die Richtung geändert hat.

Ein Beispiel aus dem Bitcoin-Markt, 15-Minuten-Zeitraum.

Ein Beispiel aus dem Bitcoin-Markt

Die Bar mit der Nummer 1 ist bärisch. Wir können die Fortsetzung der rückläufigen Dynamik bei der nächsten Bar mit der Nummer 2 beobachten. Bei Bar 3 tritt jedoch ein scharfer Aufwärtsimpuls auf, und der Preis schließt über die vorherigen Bar.

Wir haben dem Cluster-Chart den Big Trades-Indikator hinzugefügt, und er hilft, das Bild zu verdeutlichen. Höchstwahrscheinlich sollte der Rückgang an den Balken 1 und 2 das Niveau des großen Volumens testen, das sich einige Stunden zuvor gebildet hatte (4). Als der Rückgang seinen Höhepunkt erreichte, stieg der Preis höher.

Wie handelt man?

Die klassischen Regeln sind:

  •     Kaufen Sie über der letzten Bar des bullischen Patterns.
  •     Verkaufen Sie unter der letzten Bar des rückläufigen Patterns.

Angesichts der wertvollen Bestätigungsinformationen aus Cluster-Charts kann ein Trader jedoch schneller agieren, ohne auf die Tatsache der Patternbildung zu warten.

Pattern 7. Three-Bar Pullback

Dieses Pattern ist leicht zu erkennen und sollte innerhalb des aktuellen Trends gesucht werden.

Drei aufeinanderfolgende bärische Bars bilden ein bullisches Pullback-Pattern und drei aufeinanderfolgende bullische Bars bilden ein bärisches Pullback-Pattern.

Was bedeutet das?

Wenn sich der Markt im Trend befindet, ist es für den Preis schwierig, ein langes Pullback gegen den Hauptimpuls zu bilden. Daher erwartet der Trader nach einem Pullback um drei Bars, dass der Trend wieder aufgenommen werden kann.

Nach dem explosiven Aufwärtsimpuls vom 2. Juli „beruhigte sich“ der Markt (beachten Sie, dass es eine Wochenendpause war). Drei Pfeile und die Zahl 1 zeigen eine Folge von drei Abwärtstrendbalken an, die in den gesamten Aufwärtstrend passen. Die Zahl 2 zeigt den Up Bar an, was darauf hindeutet, dass das Pullback vorbei ist.

Die Bestätigung, dass die Zeit zum Kauf gekommen ist, kann durch Informationen aus horizontalen Volumina geliefert werden. Nummer 4 zeigt einen Engpass im Profil, er wurde gebildet, weil der Preis in diesem Bereich nicht auf Widerstand traf und schnell die Zone um 1,3810-1.3820 überschritten hat.

Wir haben einen separaten Artikel, der zeigt, dass solche Imbalancezonen den Markt oft unterstützen. Kombiniert man dieses Wissen mit dem Signal des 3-Bar Reversal, könnte der Trader selbstbewusster eine Long-Position eröffnen.

Wie handelt man?

Warten Sie als Teil eines bullischen Trends auf drei aufeinanderfolgende bärische Bars. Dann kaufen Sie über der nächsten bullischen Bar.

Warten Sie bei einem rückläufigen Trend auf drei aufeinanderfolgende bullische Bars. Dann verkaufen Sie unterhalb der nächsten bärischen Bar.

Pattern 8. Inside Bar

Inside Bar oder Innenstab muss vollständig in Reichweite der unmittelbar davor liegenden Bar bleiben. Mit anderen Worten, die zweite Bar sollte ein niedrigeres Hoch und ein höheres Tief haben.

Was bedeutet das?

Inside Bar ist eine Kontraktion in der Preisspanne / Volatilität. Der Markt bleibt vollständig im Bereich der vorherigen Bar und zeigt eine vorübergehende Unentschlossenheit.

Dies ist eine Pause in der Preisbewegung, die keine klare Stärke in irgendeine Richtung zeigt.

Ein Beispiel aus dem Erdgas-Terminmarkt. Wir haben die Tagesperiode genommen, da sich aufgrund unterschiedlicher Handelsaktivitäten zu verschiedenen Tageszeiten viele irrelevante Inside Bars innerhalb des Tages bilden können (weitere Details finden Sie im Artikel über Handelssitzungen).

Die Zahl 1 gibt die Inside Bar an (tatsächlich handelt es sich sogar um eine doppelte Inside Bar, da die 7. April-Bar im Bereich der 6. April-Bar liegt und der 6 befindet sich im Bereich des 5. April). Die Bar vom 7. April liegt im Bereich des Vortages.

Unter Konsolidierungsbedingungen ist es dem Händler erlaubt, Orders für das Breakout der Inside-Bar-Range in beide Richtungen zu platzieren, um eine Position in der Richtung, in die der Preis nach einer Zeit abnehmender Volatilität folgen wird, zu haben. In diesem Fall wäre jedoch die Long-Position vorzuziehen. Wieso denn? Schauen Sie sich Cluster an.

Nummer 2 zeigt die großen Volumina, die durch den Markt gingen, als der Preis unter das runde Preisniveau von 2.500 fiel. Sicher war es ein falscher Schachzug. Diese Idee wird durch die Tatsache unterstützt, dass der Markt in den folgenden Tagen über 2.500 „auftauchte“ und sich dort konsolidierte, was eine Zurückhaltung zeigt, noch tiefer zu gehen. Daher hätte der Trader, nachdem er beim Breakout der Inside-Bar am 8. gekauft hatte, darüber nachdenken müssen, wie er eine Long-Position am besten mit einem wachsenden Gewinn begleiten kann.

Wie handelt man?

  1.   Unter Flat Bedingungen – Platzieren Sie Orders in beide Richtungen von der Inside Bar (eine Buy-Stop-Order liegt über ihrem Maximum und eine Sell-Stop-Order liegt unter ihrem Minimum. Nachdem eine Order aktiviert wurde, stornieren Sie die andere).
  2.   In Trendbedingungen – Platzieren Sie nur eine Order (Kauf oder Verkauf) gemäß dem Markttrend.
  3.   Warten Sie auf das Breakout von Inside Bar. Begleiten Sie die Position entsprechend Ihrem Risikoprofil.

Pattern 9. Outside Bar

Die Outside Bar ist das genaue Gegenteil von der Inside Bar.

Der Bereich von der Inside Bar muss den Bereich von der vorigen Bar mit einem höheren Hoch und einem niedrigeren Tief überschreiten.

Was bedeutet das?

Dies ist eine Erweiterung der Preisspanne / Volatilität. Es zeigt Schwung in beide Richtungen. In den meisten Fällen ist nicht bekannt, ob die Bullen oder die Bären gewonnen haben. Sie können sich nur sicher sein, dass die Volatilität zugenommen hat. Folglich sind die Risiken gestiegen.

Um eine ausgewogenere Entscheidung zu treffen, verwenden Sie Cluster-Diagramme und andere leistungsstarke ATAS-Tools.

Beispiel – aus dem Weizen-Futures-Markt, täglicher Zeitraum.

Beispiel aus dem Weizen-Futures-Markt, täglicher Zeitraum

Nummer 1 zeigt die Outside Bar. Auf den ersten Blick ist dieses Signal bullisch, da diese Bar die Ranges vieler Vortage absorbiert und ganz oben schließt. Für den Kauf spricht auch, dass das maximale Volumen im oberen Bereich der Bar liegt.

Übergreifend betrachtet können wir jedoch feststellen, dass der Markt Anzeichen eines Abwärtstrends zeigt, nachdem er lange Zeit in einer Spanne über 670 US-Dollar gehandelt wurde (dort hat sich ein hohes Volumen um 680 US-Dollar gebildet, wie Nummer 2 zeigt). . Daher könnten alle Käufe, die beim Breakout des Hochs der Outside Bar getätigt werden, sofort auf Widerstand stoßen, was im Prinzip passiert ist.

Vielleicht sollte die Volatilitätsspitze das große Volumenniveau um 680 US-Dollar testen, bevor der Abwärtstrend fortgesetzt wird. Der COT-Reports-Indikator zeigt übrigens, dass die Gruppe der Trader Commercials (die in diesem Markt normalerweise schlau agieren) es vorzog, Short-Positionen einzugehen, was eine weitere Warnung vor dem Kauf am oberen Rand der Outside Bar warnt.

Wie handelt man?

Handelsregeln implizieren die Analyse zusätzlicher Informationsquellen.

Als eine Option:

  •     Warten Sie aufs bullische Breakout von Outside Bar und warten Sie, bis der Impuls nachlässt, um in Verkäufe einzusteigen. Dies gilt insbesondere für Bars, die gegen einen Abwärtstrend steigen.
  •     Kaufen Sie bei einem Breakout von Outside Bar mit der Vorstellung, dass der Markt einen Aufwärtstrend auf dem Weg zu neuen Hochs wiederaufnimmt.

Das Gegenteil ist bei Verkaufs-Setups der Fall.

Pattern 10.NR7

Dieses Price Action Pattern erfordert sieben Bars. Wenn die letzte Bar den kleinsten Barbereich in der Sequenz hat, handelt es sich um ein NR7-Pattern.

Price Action Pattern NR7

Was bedeutet das?

Wie die Inside Bar zeigt NR7 einen Rückgang der Volatilität an.

Da eine geringere Volatilität im Kontext von sieben Bars auftritt, ist das NR7-Pattern ein stärkeres Zeichen für eine abnehmende Volatilität.

Im Gegensatz zu der Inside Bar kann das NR7-Pattern jedoch über oder unter den Bereichen der vorherigen Bars liegen.

Während der Markt zwischen Kontraktion und Expansion wechselt, warnt uns NR7, auf explosive Bewegungen vorbereitet zu sein.

Ein Beispiel aus dem Bitcoin-Markt.

Nummer 1 gibt das NR7-Pattern Um das Erkennen zu erleichtern, haben wir dem Chart den ATR-Indikator im Format eines Histogramms mit Periode = 1 hinzugefügt.

Ein „Dip“ im Histogramm signalisiert, dass der Markt „eingefroren“ ist und der Trader sich möglicherweise darauf vorbereiten muss, eine Position in der Bewegung einzugehen, die kurz vor dem Start steht.

In welche Richtung wird die Bewegung gehen? Das NR7 Pattern liefert keine genaue Antwort. Die gängige Meinung ist, dass Trader Trades in Richtung des Haupttrends den Vorzug geben sollten. Mithilfe von Cluster Charts der ATAS-Plattform können wir jedoch fundiertere Schlussfolgerungen ziehen.

Achten Sie auf den Ausbruch aktiver Käufe, angezeigt durch Nummer 2. Sie sind durch hellgrüne Cluster und Signale des Big Trades-Indikators erkennbar. Wenn dies die Bemühungen der Käufer waren, den Preis durch das runde Niveau von 35.000 Dollar zu drücken, dann haben wir alle Fakten, um das Scheitern dieser Versuche zu belegen. Höchstwahrscheinlich war es ein falsches bullisches Breakout des psychologischen Widerstands, der oft passiert, um den Stop-Loss von Verkäufern vor dem Beginn eines Abwärtsimpulses zu aktivieren (weitere Details finden Sie im Artikel über Upthrusts). Mit den beschriebenen Hinweisen auf dem Chart hat der Trader daher Grund, Bitcoins zu verkaufen, wenn das Tief des NR7 Patterns durchbrochen wird.

Wie handelt man?

Nach den klassischen Regeln:

  •     Kaufen Sie den Ausbruch des Hochs der letzten Bar, wenn der Trend aufwärts geht.
  •     Verkaufen Sie beim Ausbruch des Tiefs der letzten Bar, wenn der Trend ein Abwärtstrend ist.

Um jedoch intelligentere Entscheidungen zu treffen, verwenden Sie die Informationen aus den Cluster-Diagrammen. Dieser Hinweis gilt für den Handel mit Price Action Patterns.

Schlussfolgerungen

Die Price Action-Methode garantiert nicht, dass Sie an Börsen Geld verdienen. Es gibt keine Beweise dafür, dass Price Action Patterns ständig funktionieren, selbst wenn einige Experten im Internet, die Price Action Patterns handeln, Ihnen versichert, dass sie profitabel sind. Daher empfehlen wir dringend, ein zuverlässiges Experiment auf einem Demokonto durchzuführen, bevor Sie echtes Geld riskieren.

Price Action Patterns, was auch immer sie sind – seien es grafische, japanische Candlestick-Patterns oder in den Techniken des Autors dargestellt – können durch die Verwendung von Cluster Charts verbessert werden.

Da sich Price Action-Pattern mit anderen Techniken überschneiden, sind hier ein paar Links, die nützlich sein können:

Japanische Candlestick-Patterns als Price Action Pattern – eins und zwei

Grafische Patterns der technischen Analyse als Price Action Pattern – eins und zwei

Laden Sie die ATAS-Plattform herunter, um zu sehen, wie Cluster-Charts Ihnen helfen, die realen Börsenprozesse zu verstehen.

Die Informationen in diesem Artikel sind nicht als Aufforderung zur Investition oder zum Kauf/Verkauf von Vermögenswerten an der Börse zu verstehen. Alle Situationen, die in diesem Artikel besprochen werden, dienen ausschließlich dem Zweck, sich mit der Funktionalität und den Vorteilen von ATAS vertraut zu machen.

Andere Blog-Artikel: