WAS IST DAS DELTA?

WAS IST DAS DELTA?

Der Delta-Begriff wurde ca. im Jahr 2002 eingeführt, als der revolutionäre Footprint-Chart entwickelt wurde. Als Impuls dafür diente die allgemeine Verbreitung der Informationstechnologien und des Internets, die auch den Handel betroffen haben. Damals hörte nämlich der Zugang zu den Daten über die realen Handelsvolumina an der Börse auf, ein Privileg eines engen Kreises der Marktteilnehmer zu sein, und die VSA-Methode (Volume Spread Analysis) erlangte eine breite Anwendung unter den Retail-Trader.

Heute kann ein Retail-Trader, der z.B. Forex-Kurse analysiert, seine Entscheidungen durch den Handel mit Volumina von Devisen-Futures (EUR, GBP und andere) durch die Nutzung von ATAS bestätigen. Die fortschrittliche, intuitiv übersichtliche und vor allem für jedermann zugängliche Methode der Visualisierung des Orderflows hilft den Retail-Tradern auch weiterhin, auf ein neues professionelles Niveau zu gelangen.

In diesem Artikel:

  • Delta Berechnung.
  • Footprint Chart.
  • Delta Indikator.
  • Cumulative Delta.

Starten Sie noch heute mit der kostenlosen Demo von ATAS! Die zwei Wochen ermöglichen Ihnen den Zugang mit voller Funktionalität. Die Historie ist in dieser Zeit auf 7 Tage begrenzt.

ATAS kostenlos testen

DELTA BERECHNUNG

Delta ist die Differenz zwischen den Markettkäufen und Markettverkäufen zu jedem Preis (Footprint Delta) in jeder Kerze/jedem Balken (Bar Delta) oder für einen Zeitraum (Kumulatives Delta).

Das Delta wird durch Subtraktion des Volumens der zum Bid-Preis gehandelten Kontrakte vom Volumen der zum Ask-Preis gehandelten Kontrakte berechnet. Auf der ATAS-Plattform sind die zum Ask-Kurs ausgeführten Geschäfte diejenigen Geschäfte, die von aggressiven Käufern initiiert wurden. Die Geschäfte, die zum Bid-Preis ausgeführt werden, sind die Geschäfte, die von aggressiven Verkäufern initiiert wurden.

Somit spiegelt das positive Delta ein höheres Volumen an aggressiven Käufen zum Ask-Preis als Ergebnis des Handels von aggressiven Verkäufern wider. Das negative Delta wiederum spiegelt ein höheres Volumen an aggressiven Verkäufen zum Bid-Preis als Ergebnis des Handels von aggressiven Verkäufern wider.

Volume vom gehandeltem Ask Preis minus Volume vom gehandeltem Bid Preis = Delta

Zur Berechnung des Deltas müssen Sie die folgenden Variablen kennen: den Geldkurs, den Briefkurs, den letzten Kurs, zu dem das Instrument gehandelt wurde, das Volumen des letzten Handels und den Zeitpunkt seiner Ausführung.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt der Bid-Preis eines WTI-Öl-Futures bei USD 63,50 pro Barrel und der Ask-Preis bei USD 63,51 liegt und ein Trade für 25 Kontrakte zum Ask-Preis ausgeführt wird. Der Delta-Wert hat sich durch diesen Trade um 25 erhöht. Unmittelbar danach wird der zweite Trade für 10 Kontrakte im Markt ausgeführt – dieses Mal zum Bid-Preis (USD 63,50). Dadurch sinkt das Delta um 10. Die allgemeine Änderung des Deltas nach der Ausführung dieser beiden Geschäfte wäre +25-10=+15.

Bitte denken Sie daran, dass das Delta als die Differenz zwischen den Volumina der Marktkäufe und Marktverkäufe berechnet wird. Daraus folgt, dass im obigen Beispiel angenommen wird, dass die ersten 25 Kontrakte durch die Marktorder zum Preis von 63,51 USD gekauft wurden und die zweiten 10 Kontrakte durch die Marktorder zum Preis von 63,50 USD verkauft wurden.

Die Delta-Berechnung durch Markt-, oder wie man sagt, aggressive, Orders erklärt sich dadurch, dass nämlich Markt-Orders den Preis im Markt bewegen. Wenn wir tiefer in das Thema einsteigen, gibt es keine Notwendigkeit, die Volumina der Limit-Orders für die Delta-Berechnung zu berücksichtigen, da eine Market-Order für den Kauf von 25 Kontrakten Limit-Order(n) für den Verkauf von 25 Kontrakten benötigen würde, um einen Trade auszuführen, und es macht keinen Sinn, diese Volumina in den Delta-Werten zu duplizieren.

Wenn das für Sie etwas schwierig erscheint, machen Sie sich keine Sorgen. Sie können dieses Thema tiefer studieren, indem Sie unsere Marktmechanik lesen: Was ein Anfänger über die Reduzierung von Orders wissen sollte, in dem dieser Aspekt des Handels im Detail betrachtet wird.

FOOTPRINT CHART

Das Footprint-Diagramm spiegelt die positiven und negativen Delta-Werte innerhalb jeder Kerze wider, wie es im Chart 1 zu sehen ist. Eine Footprint-Zelle mit einem positiven Delta wird grün eingefärbt und kennzeichnet einen positiven Orderflow, in dessen Folge die Käufer auf einem bestimmten Preisniveau aggressiver waren. Eine Footprint-Zelle mit einem negativen Delta wird rot eingefärbt und charakterisiert einen negativen Orderflow, in dessen Folge die Verkäufer auf einem bestimmten Preisniveau aggressiver waren.

5-Minuten-Chart des Crude Oil-Futures (Ticker CL). Der Bid x Ask Footprint Chart

Abbildung 1. 5-Minuten-Chart des Crude Oil-Futures (Ticker: CL). Der Bid x Ask Footprint Chart

Auf dem Markt besteht ein hoher Grad an Korrelation zwischen der Richtung der Preisbewegung und dem Orderflow. Gerade aus diesem Grund kann der Footprint-Chart der ATAS-Plattform für aufmerksame Trader zu einem wertvollen Instrument der Analyse der aktuellen Marktsituation werden.

DELTA INDIKATOR

Dieser Indikator zeigt den gesamten Delta-Wert für jede Kerze in Form eines vertikalen Balkendiagramms im unteren Teil des Charts an, außerdem ist es nicht wichtig, welche Art von Chart (Frame) Sie verwenden.

Die Balken des Delta-Indikators können sowohl positiv als auch negativ sein. Das positive Delta ist mit grünen Balken gekennzeichnet und ist typisch für den positiven Orderflow, in dessen Folge die Käufer in einer bestimmten Kerze aggressiver waren. Das negative Delta wird durch rote Balken gekennzeichnet und ist typisch für den negativen Orderflow, in dessen Folge die Verkäufer in einer bestimmten Kerze aggressiver waren.

Einer der Vorteile der Delta-Indikator-Balken der ATAS-Plattform ist, dass sie einem Trader erlauben, die Aufmerksamkeit von der Analyse der Kerzen des Footprint-Charts, innerhalb derer das Delta nach Preis verteilt ist, auf den gesamten Orderflow dieser Kerzen zu lenken. Wir können es gut gebrauchen, indem wir die Farbe des Delta-Indikatorbalkens mit der Kerzenrichtung des Footprint-Charts vergleichen und Unstimmigkeiten finden. Vielleicht haben Sie eine Frage – kann eine wachsende bullische Kerze ein negatives Delta haben und umgekehrt – kann eine fallende bearische Kerze ein positives Delta haben? Ja, das ist möglich und kommt sogar recht häufig vor.

Abbildung 2. 5-Minuten-Chart des EUR-Futures (Ticker: 6E). Der Bid x Ask Footprint Chart und der Delta-Indikator im unteren Teil des Charts

Beachten Sie, dass einige Kerzen ein positives grünes Delta in der Abbildung 2 haben. Das heißt, trotz der Tatsache, dass bei diesen Kerzen die Marktverkäufe überwogen, ging der Preis trotzdem nach unten. Diese Unstimmigkeit erklärt sich durch die Tatsache, dass zu diesem Zeitpunkt ein großer Verkäufer auf dem Markt war, der seine Marktverkäufe eröffnete und sie durch Verkaufs-Limit-Orders schützte.

Infolge dieser Aktionen wurden alle Käufe, die zu diesem Zeitpunkt im Namen von aggressiven Käufern stattfanden, die versuchten, sich der Abwärtsbewegung des Preises zu widersetzen, auf schützende Limit-Orders des Hauptverkäufers ausgeführt. Auf diese Weise musste der Hauptverkäufer keine großen Marktverkaufsgeschäfte eröffnen, um den Preis in die profitable Richtung zu drücken.

Seine Verkäufe wurden zu einem erheblichen Teil auf schützenden Limit-Orders eröffnet, die alle Marktkäufe vollständig absorbierten. Es ist anzumerken, dass der Preis auch deshalb weiter nach unten ging, weil die Käufer ihrerseits nicht versuchten, ihre Marktkäufe durch die Kauf-Limit-Orders zu schützen oder sie in einer für die Kontrolle der Verkäufer unzureichenden Menge aufgaben.

Wenn Sie die Erkennung solcher Inkonsistenzen im allgemeinen Fluss der Marktinformationen als schwierig empfinden, kann die ATAS-Plattform diese Aufgabe maximal vereinfachen. Die Abbildung 3 des E-mini S&P 500-Futures zeigt, wie die Delta-Indikatorwerte unter Verwendung von zwei Filtern gebildet werden: die Balkenrichtung ist bärisch und der Delta-Typ ist positiv.

0-Minuten-Chart des E-mini S&P 500-Futures

Abbildung 3. 30-Minuten-Chart des E-mini S&P 500-Futures (Ticker: ES). Das Bid x Ask Footprint-Diagramm und der Delta-Indikator im unteren Teil des Charts mit der Verwendung von Filtern

Das Beispiel der Abbildung 3 zeigt deutlich die Aktivität eines Hauptverkäufers während der Marktkonsolidierung im Bereich der Preise von 2.639,75 bis 2.644,25, und der Delta-Indikator vereinfacht aufgrund der Filter die Erkennung von Inkonsistenzen bzw. Divergenzen erheblich.

In diesem Beispiel ließ der Hauptakteur aggressive Käufer nicht über das Niveau von 2.644,25 und hielt sie mit seinen Verkaufs-Limit-Orders zurück. Eine Reihe von bärischen Kerzen mit einem positiven Delta erzählen uns genau von dieser Situation. Alle Marktkäufe wurden durch Limit-Orders absorbiert, die sich an der oberen Grenze der Konsolidierung befanden.

Wenn Sie solche Situationen auf dem Markt beobachten, denken Sie daran, dass sie oft von der Anwesenheit eines großen institutionellen Spielers zeugen. Wie Sie vielleicht schon aus unseren früheren Artikeln wissen, verfügt nur ein großer Akteur, im Gegensatz zu Einzelhändlern, über ausreichende finanzielle Mittel zum Schutz seiner offenen Positionen. Diese beiden Beispiele zeigen bereits einen großen Vorteil des Handels mit dem Einsatz von fortgeschrittenen Instrumenten und Technologien von ATAS.

CUMULATIVE DELTA

Das kumulative Delta ist das Delta, das während einer bestimmten Zeitspanne akkumuliert wurde. Wenn ein Standard-Delta, das wir oben betrachtet haben, die Differenz zwischen Marktkäufen und -verkäufen für jede Kerze/Balken zeigt, spiegelt das kumulative Delta die gesamte Dynamik des Gleichgewichts der Marktkäufe und -verkäufe ab einem bestimmten Zeitpunkt (zb. ab dem Beginn einer Handelssitzung oder eines Kontrakts) wider.

Somit erlaubt das kumulative Delta, ein breiteres Delta-Bild zu sehen, da es eine Handelssitzung oder einen ganzen Tag abdecken kann. Deshalb macht es keinen Unterschied, welchen Frame oder welche Periode Sie für die Erstellung eines Charts verwenden. Der Cumulative Delta-Indikator der ATAS-Plattform berechnet das kumulierte Delta und zeigt seinen aktuellen Gesamtwert im unteren Teil des Charts an.

Außerdem kann der kumulative Delta-Wert, wie auch andere numerische Delta-Werte, mit Hilfe des Cluster-Statistik-Indikators im Chart angezeigt werden. Dieser Indikator zeigt die kumulativen Delta-Werte in der Session-Delta-Linie an.

Das kumulative Delta kann sowohl positiv als auch negativ sein. Ein positives kumulatives Delta ist grün gefärbt und charakterisiert einen positiven Orderflow während einer Handelssitzung als Ergebnis eines aggressiveren Verhaltens der Käufer. Ein negatives kumulatives Delta ist rot gefärbt und kennzeichnet einen negativen Auftragsfluss während einer Handelssitzung als Ergebnis eines aggressiveren Verhaltens von Verkäufern.

5-Minuten-Chart des Crude Oil-Futures

Die Informationen in diesem Artikel sind nicht als Aufforderung zur Investition oder zum Kauf/Verkauf von Vermögenswerten an der Börse zu verstehen. Alle Situationen, die in diesem Artikel besprochen werden, dienen ausschließlich dem Zweck, sich mit der Funktionalität und den Vorteilen von ATAS vertraut zu machen.

Other blog articles: